Bank und Zukunft - Der Podcast für die Finanzbranche

Bank und Zukunft - Folge 013 - Marija Kolak - Präsidentin des Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der heutigen Folge des Bank und Zukunft Podcast ist Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbands der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), zu Gast.

In ihrer Rolle als Präsidentin des BVR vertritt Marija Kolak Finanzinstitute, die auf Mitgliederförderung und Gemeinschaft statt kurzfristiger Gewinnmaximierung setzen. Eine Finanzexpertin für den Papst? Sie selbst ist Mitglied im Vatikanischen Wirtschaftsrat. Was es damit auf sich hat und welche Facetten diese Rolle mit sich bringt, konkretisiert sie in der heutigen Podcastfolge.

"Meine DNA ist die einer Bankerin", nichtsdestotrotz haben die Tätigkeiten des BVR eine stark politische Prägung. Marija Kolak erläutert hierbei welche Mehrwerte der BVR bietet und mit welchen Gremien sie und ihre Kollegen sich täglich beraten und abstimmen.

Ein weiteres, zentrales Thema der heutigen Folge stellt der Omni-Channel Vertrieb dar. Dieser eröffnet vielen genossenschaftlichen Banken neue Möglichkeiten der Interaktion. Dennoch ist das klassische Filialnetz auch in 2021 kein Auslaufmodell, wie Marija Kolak skizziert. Vielmehr stellt es einen elementaren Baustein in der Gesamtstrategie dar, ebenso wie das digitale Kundenerlebnis.

Kommunikation und Fusion, zwei Parameter, die lokale Entscheidungen benötigen aber zeitgleich nicht im Konflikt mit erfolgreichem Wachstum stehen und die genossenschaftliche Gruppe letztlich sogar zu der profitabelsten Bankengruppe macht.

Wenn Sie wissen möchten, was eine Bankerin an Nelson Mandela inspiriert, dann nichts wie rein in die Folge!

LinkedIn Gruppe Bank und Zukunft - https://www.linkedin.com/groups/13889909/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.